CARRINGTON-BROWN

"Turnadot" Die erste und kleinste Brexit-Operette der Welt

CARRINGTON-BROWN "Turnadot" Die erste und kleinste Brexit-Operette der Welt

Die Cellistin Carrie Puddleton und der Sänger Lawrence Longstaff sind die beiden einzigen Mitglieder der Royal Imperial Victorian Opera Company aus good old England, die es geschafft haben, europäisches Festland zu erreichen. Ohne ihre Kollegen, nur zu zweit müssen sie jetzt Puccinis große Oper „Turandot“ zur Aufführung bringen. Dass dabei einiges schief laufen wird, ist vorprogrammiert. So verdrehen sie nicht nur den Namen der Titelfigur, sondern werfen auch flugs ein paar Handlungsstränge durcheinander. Merkwürdig nur, dass die Protagonisten der Oper dabei verblüffend an Aktualität gewinnen. Das Musik- und Comedy-Duo Carrington-Brown alias Rebecca Carrington und Colin Brown hat im Auftrag der Ludwigsburger Schlossfestspiele eine turbulente Operette ersponnen, die sich nicht nur mit den haarsträubenden Motiven des alten persischen Märchens beschäftigt, sondern auch die aktuelle europäische Politik aufs Korn nimmt.

Mi
30.09.2020
20:00 Uhr
Neues Theater Saal
Emmerich-Josef-Straße 46a
Frankfurt a.M. Höchst
ab 26,30