FRAGIL

Die Film Premiere

FRAGIL Die Film Premiere

Hauchdünn, zerbrechlich und blassblau ist die Linie, auf der wir uns bewegen, ist ein Raum zweier Blüten noch bevor der Morgen aus dieser Nacht hervordämmert aus Illusionen und Täuschungen, träumt Yulia Ghezzi sie stehe am hohen Fenster ihrer Bibliothek und sieht hinunterhinüber hinein in die Stadt… und dort erkennt sie den Schatten einer Passantin… mit langen Schritten läuft sie über einen menschenleeren Platz… sie kommt Yulia entgegen, ihre Hände in den Taschen ihres langen schwarzen Mantels, hinter dessen aufgeschlagenem Kragen sie ihr Gesicht verbirgt, so schreitet sie durch den mitternächtlichen Nebel, der die Piazza in eine phosphoreszierende grüne Szenerie, einem Meer der Hügel Bäume und Büsche taucht, in der Yulias Schwermut zusammenfließt mit der Melancholie dieser Stadt… ist ‚FRAGIL‘ ein Film der TRANSATLANTIK-TRILOGIE, ein Film für Text Farbe und zwei Stimmen und Gesang – BIRGITTA ASSHEUER und VERENA RONIQUE – ein Film für Zeiten wie diese heute jetzt… Eine Produktion von BYRONISTA DI ROMA.

Di
27.10.2020
20:00 Uhr
Neues Theater Saal
Emmerich-Josef-Straße 46a
Frankfurt a.M. Höchst
ab 11,00