LISA FITZ

"Flüsterwitz"

LISA FITZ "Flüsterwitz"

Den Flüsterwitz erzählt man hinter vorgehaltener Hand. Er könnte beleidigen, kränken oder so wahr sein, dass er Machthabern gefährlich wird. Wenn man mit einem autoritären System haderte oder Repressalien befürchtete, erzählte man sich Flüsterwitze. Und heute? Da tobt der Infokrieg im Netz, politisch inkorrekt, unsauber, paranoid. Mainstream gegen Fake News, Trolls, aber auch echte Raritäten, die man im Fernsehen nie hört. „Des derfst ja net laut sagen“, hört man oft. Lautsagen ist aber wichtig – ma muaß reden mitanand, Gemunkel aus dem Dunkeln ins Licht heben, so geht Diskussionskultur. In Bayern, bei den Katholiken, bei den Moslems, bei der Auto-Lobby und deren Helfershelfern. Hier muss Lisa Fitz ran - eine Frau, die sagt und singt, was sie denkt. Laut. Mit Verve. Mit Witz. Mit Haltung. Die sich nicht drum schert, ob sie auf linke oder rechte Füße tritt und die furchtlos wie eine Amazone den Bogen spannt und in alle Richtungen zielt.

Die ursprünglich für den 12.5.2020 geplante Vorstellung von Lisa Fitz wurde wegen der Corona-Pandemie verschoben auf den 25.1.2021

Die ursprünglich für den 13.5.2020 geplante Vorstellung von Lisa Fitz wurde wegen der Corona-Pandemie verschoben auf den 26.1.2021.

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin (auch print@home-Tickets)!

Weitere Termine

Mo
25.01.2021
20:00 Uhr
Neues Theater Saal
Emmerich-Josef-Straße 46a
Frankfurt a.M. Höchst
ab 27,70
Di
26.01.2021
20:00 Uhr
Neues Theater Saal
Emmerich-Josef-Straße 46a
Frankfurt a.M. Höchst
ab 27,70